Samstag, 11. November 2017

[Rezension] Princess Academy - Miris Gabe (Bd.1) von Shannon Hale

Gebundene Ausgabe
Ab 10 Jahren
352 Seiten
ISBN: 978-3-473-40807-8
Erschienen: 20.09.2017

Klappentext:

Miri lebt in ärmlichen Verhältnissen, Hunger und harte Arbeit kennt sie nur zu gut. Doch dann nimmt ihr Leben eine märchenhafte Wendung: Der Prinz verkündet, dass er seine zukünftige Braut unter den Mädchen ihres Dorfes wählen wird! Aber Prinzessin sein will gelernt sein! Darum wird auch Miri auf die Princess Academy geschickt. Doch hier geht es alles andere als vornehm zu. Zickenkrieg und Intrigen sind nur der Anfang ...


Rezension:

Sieht das Cover nicht toll aus? Ich habe mich ja sofort in diese wunderschöne Winterlandschaft verliebt. Da mich auch der Klappentext überzeugen konnte, stand für mich sehr schnell fest, dass ich den Auftakt dieser neuen Kinderbuchreihe unbedingt lesen muss!

Die 14-jährige Miri lebt mit ihrem Vater und ihrer großen Schwester Marda in einem kleinen Bergdorf. Sie leben in ärmlichen Verhältnissen und sind harte Arbeit und Hunger gewöhnt. Miris Leben nimmt aber eine rasante Wendung, als ein Abgeordneter der Königsfamilie verkündet, dass der Prinz seine zukünftige Braut unter den Mädchen des Dorfes wählen wird. Zusammen mit den anderen Mädchen soll Miri die Princess Academy besuchen, um zu lernen, wie sich eine richtige Prinzessin zu benehmen hat. Da natürlich alle Mädchen gerne die Braut des Prinzen sein möchten, geht es unter den Mädchen nimmt immer friedlich zu und auch ihre Lehrerin kennt bei Regelbrüchen keine Gnade...

Mit dem ersten Band der „Princess Academy“ ist der Autorin ein sehr schöner Reihenauftakt gelungen. Mir hat das Buch recht gut gefallen, auch wenn die Story letztendlich ein wenig anders war, als ich erwartet hatte.
So war ich zum Beispiel von Miris Gabe etwas enttäuscht. Diese habe ich als etwas unspektakulär empfunden. Da der Titel „Miris Gabe“ lautet, hatte ich mit einer etwas spannenderen und besonderen Begabung gerechnet.
Auch die Rolle des Prinzen hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Dieser taucht erst recht spät im Buch auf und war mir anfangs auch nicht sehr sympathisch. Allerdings hat sie dies im Verlaufe der Geschichte noch geändert.
Wer mir sofort richtig sympathisch gewesen war, war die Protagonistin Miri. Sie wird sehr hilfsbereit und liebenswert dargestellt und ich habe sie sehr für ihre Entschlossenheit bewundert, als es hieß, das schwierige Leben auf der Academy zu meistern und sich allen Strafen und Zickenkriegen zu stellen.
Besonders die Bestrafungen der Tutorin habe ich oft als sehr hart empfunden. Die Mädchen haben wirklich für jede Kleinigkeit geradezustehen und müssen unter sehr strengen Erziehungsmethoden lernen, wie sich eine Prinzessin zu benehmen hat.

Das Leben auf der Academy ist wahrlich nicht leicht und ich konnte Miris Wunsch, nach Hause zu ihrer Familie zurückkehren, nur zu gut nachvollziehen.
Allerdings träumt natürlich auch sie davon, von dem Prinzen ausgewählt zu werden. Welches junge Mädchen tut das nicht? Klar, dass unter den Mädchen große Konkurrenz herrscht und jede erbittert versucht, die Beste zu sein. Es bleibt bis Schluss spannend, welches Mädchen denn wohl nun die neue Prinzessin sein wird. Wer es nun wird, ob Miri oder vielleicht doch eine andere, das verrate ich hier natürlich nicht. ;-)

Der Schreibstil von Shannon Hale ist sehr flüssig und liest sich richtig angenehm. Mir hat das Lesen hier großen Spaß gemacht, auch wenn ich mir stellenweise etwas mehr Tiefgang gewünscht hätte. Die einzelnen Charaktere sind zwar sehr interessant und auch die kleine Liebesgeschichte, die eingebaut wurde, hat mir sehr gut gefallen, dennoch blieb alles recht oberflächlich und man merkt beim Lesen sehr, dass das Buch für etwas jüngere Leser ist. Für Mädchen ab etwa 10 Jahren ist dieses spannende Abenteuer sehr zu empfehlen. Ältere Leser werden hier vermutlich nicht ganz so begeistert sein.

Mir hat der erste Band der „Princess Academy“ trotz kleiner Schwächen gut gefallen. Aufgrund des wunderschönen Covers hatte ich mir zwar etwas mehr versprochen, aber mich konnte das Buch so weit überzeugen, dass ich auf jeden Fall auch den zweiten Band lesen werde, welcher nächstes Jahr erscheinen wird. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Miri weitergehen wird und welches spannende Abenteuer wir wohl als nächstes mit ihr erleben werden.


Fazit: Ein schöner Reihenauftakt, welcher mich sehr neugierig auf den zweiten Band gemacht hat. Mädchen ab 10 Jahren, die gerne spannende Geschichten lesen, werden hier ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Ältere Leser werden sich vermutlich an den etwas oberflächlichen Beschreibungen stören. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ganz besonders das Cover finde ich klasse! Von mir erhält der erste Band der „Princess Academy“ 4 von 5 Sternen! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen