Dienstag, 31. Oktober 2017

[Rezension] Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl

Paperback
462 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0527-4
Erschienen: 26.10.2017

Klappentext:
Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn ...

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Quelle: LYX Verlag

Rezension:

Als mir dieses Buch das erste Mal begegnet ist, konnte das wunderschöne Cover ja sofort meine Neugier wecken. Als ich mir dann den Klappentext durchgelesen hatte, wollte ich „Berühre mich. Nicht.“ unbedingt lesen! Sobald es bei mir eintraf, habe ich mich in meinen Lesesessel gekuschelt und voller Vorfreude mit dem Lesen begonnen.

Sage möchte neu beginnen. Sie möchte alle schrecklichen Erlebnisse vergessen und ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Daher verlässt sie ihr Zuhause, sobald sie volljährig ist und flieht nach Melview in Nevada, weit weg von ihrer Heimat und ihrer Familie. Sages Start in dem ihr fremden Bundesstaat ist alles andere als leicht. Sie besitzt kaum Geld, hat keine Wohnung und muss daher in einem alten Transporter leben und auch Freunde, die sie unterstützen könnten, hat sie in Melview keine. Auch wird die 18-jährige immerzu von der Angst begleitet und die Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit lassen sie nicht los. Da sie dringend Geld benötigt, ergattert Sage einen Job in der College-Bibliothek. Sie ist aber alles andere als begeistert, als sie erfährt, dass sie einen Kollegen an ihrer Seiten haben wird. Bei diesem handelt es sich um den äußerst attraktiven Luca, vor dem sich Sage anfangs sehr fürchtet. Dann aber merkt sie, dass Luca ganz anders ist, als sie auf den ersten Blick angenommen hatte. Sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen und spürt, dass sie bei seinem Anblick Herzklopfen bekommt…

Wer meine Rezensionen verfolgt, der wird wissen, dass ich New Adult Bücher eher selten lese. In letzter Zeit aber habe ich riesengroße Lust auf dieses Genre, daher hatte mich Laura Kneidls erster New Adult Roman sofort angesprochen.

Eigentlich reichen hier ja nur ganz wenige Worte, mit denen ich dieses großartige Buch beschreiben könnte. Worte wie „Traumhaft schön“, „unbedingt lesen“ oder „Jahreshighlight“. Das wäre für eine Rezension aber etwas dürftig und zudem möchte ich euch ja auch mitteilen, wieso ich so begeistert von „Berühre mich, Nicht.“ bin und warum ich euch das Buch so ans Herz legen kann.

Es gibt einfach Bücher, die liebt von der ersten Seite an. Die Geschichte von Sage und Luca hat mich vom ersten Satz an in ihren Bann gezogen und ich habe das Buch, trotz der 460 Seiten, in nur zweieinhalb Tagen durchgelesen. Hier besteht wirklich Suchtgefahr. Hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich glatt den ganzen Tag mit Lesen verbringen können.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Sage. Ich mochte sie auf Anhieb! Man merkt schon gleich am Anfang, dass Sage Schlimmes in ihrer Vergangenheit erlebt haben muss und deswegen große psychologische Probleme hat. Immer wieder denkt sie die Sätze „Ich habe keine Angst. Die Angst ist nicht real“, um sich beruhigen und Panikattacken zu vermeiden. Als Leser wissen wir zuerst nicht, was genau Sage widerfahren ist. Man ahnt es, aber die Wahrheit erfahren wir erst so nach und nach. Dadurch wird eine tolle Spannung erzeugt, die das Suchtpotenzial nur noch erhöht.

Mit Sage ist der Autorin wirklich eine ganz besondere Protagonistin gelungen. Trotz der alles anderen als leichten Situation, in welcher sich die 18-jährige gerade befindet, gibt sie nicht auf und lässt sich nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Sage musste an der Uni in Melview studieren, auch wenn die Studiengebühren ihr Budget sprengen. Sie besitzt kaum Geld, muss sogar in ihrem Transporter wohnen und ernährt sich von Sandwiches aus Automaten. Sage aber ist eine Kämpferin und verliert nie den Mut. Für diese Charaktereigenschaft habe ich sehr bewundert. Ich weiß nicht, ob ich das hätte durchziehen können, vermutlich nicht.

Sages Gedanken und Gefühle werden grandios beschrieben. So wie eigentlich alles. Ob Orte, Charaktere oder Gefühle – hier stimmt einfach alles und ich habe auch an keiner Stelle das Gefühl gehabt, dass etwas Unnötiges geschrieben wurde.
So sind auch die Charaktere allesamt wunderschön von der Autorin ausgearbeitet worden. Sage ja sowieso, aber auch Luca, April und die kleineren Nebenrollen sind klasse gelungen.
Auf April trifft Sage bereits am Anfang des Buches. Die beiden Mädchen verstehen sich sofort und für Sage ist es wirklich das größte Glück überhaupt, dass sie April begegnet ist. Auch April habe ich recht schnell in mein Herz geschlossen und ich war ihr, wie Sage, für ihre Freundschaft und Hilfsbereitschaft unendlich dankbar.

Luca ist ebenfalls ein unglaublich toller Charakter. Ich hatte zuerst noch befürchtet, dass er dieser typische Bad-Boy ist, was aber dann ganz klar nicht der Fall war. Luca hat auch so seine Schwächen wie etwa seinen Ordnungszwang. Aber gerade diese Marotten haben ihn mir nur noch sympathischer gemacht.

Was ich ja immer wieder aufs Neue loben könnte, ist der großartige Schreibstil von Laura Kneidl! Er liest sich so angenehm und ist rundum perfekt. Dieses Buch ist ihr erster New Adult Roman und ich bin sehr froh, dass sie sich an dieses Genre herangetraut hat. „Berühre mich. Nicht.“ ist definitiv eines meiner Jahreshighlights und ich kann es bis zum zweiten Band kaum noch abwarten. Und das ganz besonders, weil der erste Band mit einem richtig fiesen Cliffhanger endet. Ich muss unbedingt wissen, wie es mit Sage und Luca weitergeht, wie soll ich es nur bis Ende Januar aushalten?

Berühre mich. Nicht“ ist ein Buch, welches einen nachdenklich stimmt und einen lange nicht los lässt. Ich kann diese berührende und wunderschöne Geschichte jedem wärmstens empfehlen! Und wenn man gerne New Adult Romane liest, dann ist dieses Buch auf jeden Fall ein absolutes Muss!


Fazit: Einfach nur unglaublich! Dieses Buch ist definitiv eines meiner Jahreshighlights und ich kann es jedem, auch denjenigen, die eigentlich nicht so gerne Liebesromane lesen, sehr ans Herz legen. Die Autorin beschreibt alles wunderbar gefühlvoll und einfach nur fantastisch. Die Story hat so vieles zu bieten und es besteht hier wirklich Suchtgefahr. „Berühre mich. Nicht“ ist berührend, humorvoll, tiefgründig und traumhaft schön. Ich bin total begeistert von diesem wundervollen Buch und warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band. Ich vergebe liebend gerne volle 5 von 5 Sternen und kann nur noch eins sagen: Unbedingt lesen!


Vielen Dank an den LYX Verlag, der mir dieses wunderschöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!



Kommentare:

  1. Huhu Corni,

    deine Rezension klingt wirklich begeistert, da bekomme ich richtig Lust, mal in das Buch reinzulesen. Und das, obwohl ich eigentlich auch total selten New Adult lese und bei Laura Kneidl etwas skeptisch bin, da mir "Ligh & Darkness" von ihr so gar nicht gefallen hat.
    Ich packe es trotzdem mal auf die WuLi. :D "Jahreshighlight" ist ja schon eine große Ehre für ein Buch! :D

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alica!

      ich hatte mir ja schon gedacht, dass mir das Buch sehr gut gefallen wird, da es sich super interessant angehört hat und bisher so gut wie alle sehr begeistert von "Berühre mich. Nicht." waren. Dass es mir dann so gut gefällt, hätte ich dann aber doch nicht gedacht. Ich kann wirklich jedem, auch denjenigen, die eher keine New Adult Romane lesen, das Buch sehr ans Herz legen!
      Bei "Light&Darkness" war ich auch schon am Überlegen, es mal zu lesen. Da Fantasy aber nicht so ganz mein Fall ist, habe ich das Buch bisher noch nicht auf meine Wuli gesetzt. Nur weil mir "Berühre mich. Nicht." so gut von Laure Kneidl gefallen hat, muss das ja nicht autmatisch auch bei ihren anderen Bücher der Fall sein.
      Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den zweiten Band! :D

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  2. *mein Kommi ist weg* *heul*

    Nochmal:
    Wie soll man nach der Rezension das Buch *nicht* kaufen?!? Was für eine Begeisterung! Wunderschön! Ich an Deiner Stelle würde die Rezension dem Verlag schicken bzw gucken, dass sie sie auf FB oder Insta finden. Die wären ja dumm, wenn sie davon nicht Teile als Werbung nutzen.
    Es freut mich unglaublich, dass Du so einen tollen Herzenskracher gefunden hast!
    Woher kommt der Name Sage?

    Ich muss sagen, der erste Teil der Story gefällt mir total gut und macht mich sehr neugierig.Aber ich fürchte mich vor der Liebesgeschite. Ich mag ja nicht so Geschichten: Frau geht es schlecht, doch dann findet sie ihren Prinzen und die Welt wird wieder gut. Und wenn sie nicht gestorben sind...
    Deine Rezi hört sich zwar nicht so an, aber ich bin doch sehr unsicher.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Dankeschön! Ich kann dir das Buch so sehr ans Herz legen, aber das wird ja auch in meiner Rezi sehr deutlich. ;)
      Solltest du dir doch noch einen Ruck geben und dich an das Buch heranwagen, dann musst du mir bitte unbedingt berichten, wie du es fandest! :D
      Ich habe das Buch übrigens als Rezensionsexemplar bekommen. Daher hat der Verlag meine Rezi auch schon längst. ;) Aber danke für den Tipp! Wäre es anders gewesen, dann hätte ich es vielleicht noch nachträglich gemacht.

      Ganz liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  3. Es sind so viele so begeistert von dem Buch, ich glaube, ich muss es auch unbedingt lesen... :D

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, bisher teilen sehr viele meine Begeisterung über das Buch. Solltest du es demnächst auch mal lesen, wünsche ich dir schon mal ganz viel Spaß dabei! Hoffentlich gefällt dir "Berühre mich. Nicht" auch so gut wie mir! :D

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen